Das Magazin

Archiv: instagram feeds

Mediavanti Event

Um die Planungen insbesondere für das Rahmenprogramm unserer Ausstellung auf eine noch breitere Basis zu stellen und unseren Besuchern*innen weiter bemerkenswerte Fotograf*innen mit ihren Projekten vorstellen zu können, haben wir einen zehnköpfigen Künstlerischen Beirat gegründet. Alle Mitglieder waren schon bei uns zu Gast. Sie werden uns beraten, Tipps geben und überall in der Welt erzählen, wie cool es in Oldenburg ist. Zum Beirat gehören: Shirin Abedi, Rafael Heygster, Esther Horvath, Maximilian Mann. Florian Müller (oben v.l.), Rolf Nobel, Leona Ohsiek, Willi Rolfes, Vivian Rutsch und Tamina Florentine Zuch (unten v.l.). @rafahey @estherhorvath @maximilian_mann @fmfotografie_com @rolfnobel @leona.ohsiek @naturfoto_rolfes @vivian_rutsch @taminaflorentine #wppol #worldpressphotooldenburg #coolesoldenburg

Mediavanti Event

5.255 Besucher*innen durften wir im @landesmuseumoldenburg begrüßen – unter eingeschränkten Bedingungen eine fantastische Zahl, die uns sehr stolz und glücklich macht. Dazu kommen die vielen Gäste unserer Online-Veranstaltungen. Herzlichen Dank an alle, die dabei waren. Hoffen wir, dass wir die weltbesten Pressefotos 2022 wieder allen zeigen können, die daran Interesse haben!⁠ Wir danken unseren Sponsoren, Förderern und Projektpartnern, die uns trotz aller Unsicherheiten zur Seite gestanden haben!⁠ ⁠ 🗓️ Vorschau: Unsere nächste Ausstellung „Polarnight 25/24“ mit Bildern der mehrfach ausgezeichneten Fotografin @estherhorvath zeigen wir voraussichtlich im Juli im Landesmuseum @natur_und_mensch. Mehr dazu erfahrt in in Kürze unter www.mediavanti.de und hier auf Insta unter @mediavanti.⁠ ⁠ #danke @worldpressphoto @olb.bank @oldenburgs_gute_adressen @gsg.oldenburg @eismann_haustechnik @stockwerk2.de @landesmuseumoldenburg #kulturstiftungöffentliche @teamoeffentliche @stadt_oldenburg @nwzonline @fritzkola #flyerheaven @teno_vt @diediekers @dika_eyewear #schirrmanns @djh_oldenburg #intax @achtelfelf @heimathaven_oldenburg #officinadruck @werkschule_oldenburg @oldenburgischesstaatstheater @cine_k_oldenburg @isensee_buchhandlung_verlag @knallbuntundedel @interliving_moebel_eilers #klangpol #kulturtafeloldenburg @oldenburgeins #schwandnerstiftung @mediavanti #wppol #worldpressphoto #WPPh2020 #oldenburg

Mediavanti Event

2. Preis Kategorie LANGZEITPROJEKTE, Stories, Daniele Volpe „Ixil Völermord“⁠ ⁠ Die Frauen von Ixil hören die Übersetzung aus dem Spanischen in ihre Muttersprache während des Völkermordprozesses gegen Rios Montt in Guatemala-Stadt am 9. April 2019⁠ ⁠ In den 1980er-Jahren, mitten im guatemaltekischen Bürgerkrieg von 1960-1996, bezeichnete das staatlich unterstützte Militär alle indigenen Maya-Völker als Guerilla-Anhänger. Die Gemeinschaft der Ixil Maya, die in der Nähe der Sierra de los Cuchumatanes im Westen Guatamalas leben, waren ZZiel einer Genozid-Operation. Die Ixil waren systematischen Vergewaltigungen, Zwangsvertreibungen, Hungersnöten und Massakern ausgesetzt. Bis 1996 wurden etwa 7.000 Ixil getötet. Eine Kommission der Vereinten Nationen enthüllte später, dass zwischen 70 und 90% der Ixil-Dörfer niedergebrannt worden waren und etwa 60% der Bevölkerung gezwungen waren, in die Berge zu fliehen. Die Opfer des Militärs wurden oft in geheimen Massengräbern beigesetzt. Im Jahr 2013 wurde Jose Efrain Rios Montt, der von 1982 bis 1983 in Guatemala regierte, wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor Gericht gestellt. Auch heute noch suchen viele Überlebende nach den Überresten ihrer toten Verwandten.⁠ ⁠ Dieses und weitere Bilder der Serie seht ihr noch bis zum 11. April im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Oldenburg.⁠ ⁠ Ein Ausstellungsbesuch nur mit vorheriger Anmeldung unter www.landesmuseum-ol.de oder (0441) 405 70 444 möglich. Die Hotline könnt ihr täglich zwischen 10 und 18 Uhr erreichen. Weitere Infos zum Besuch und den Hygienevorschriften findet ihr im Programmheft und auf unserer Website. (Link in Bio)⁠ ⁠ Foto: @daniele_volpe⁠ ⁠ #wppol #worldpressphoto #ausstellung #photojournalism #worldpressphotooldenburg #oldenburg @landesmuseumoldenburg @mediavanti

Mediavanti Event

World-Press-Photo-Ausstellung für die Ohren – FOLGE 5 ONLINE ⁠ ⁠ ⁠ ️ #5 In unserer fünften und letzten Podcast-Folge berichten Leonie und Mia über geflüchtete Frauen im Al-Hol-Lager in Nordsyrien. Außerdem geht es um eine neugierige Eisbärmutter und ihr Junges in der Nähe des Forschungsschiffs Polarstern.⁠ ⁠ Die Folge findet ihr ab sofort auf unserer Website – Link in der Bio!⁠ ⁠ Zum PODCAST: Die Projektgruppe Schule@Museum der IGS Kreyenbrück bringt die World Press Photos in diesem Jahr bis in eure Wohnzimmer. Unter Anleitung ihres Lehrers haben Schülerinnen und Schüler einen Podcast produziert, in dem sie über ihr Lieblingsfoto aus dem aktuellen Wettbewerbsjahrgang sprechen. Wir veröffentlichen die Hörstücke in regelmäßigen Abständen auf unserer Website.⁠ ⁠ Foto: Mediavanti⁠ ⁠ #schuleatmuseum #podcast #photopodcast #wppol #worldpressphoto #ausstellung #photojournalism #worldpressphotooldenburg @landesmuseumoldenburg @mediavanti @igs_kreyenbrueck⁠

Mediavanti Event

In unserer Online-Matinee am Sonntag gibt Michael Braunschädel uns einen Einblick in seine fotografische Reise durch die Ukraine. Den Zugang zur Veranstaltung erklären wir weiter unten im Post.⁠ ⁠ ONLINE-MATINEE // Die Ukraine ist seit 2014 in eine kriegerische Auseinandersetzung mit Russland verwickelt. Der Konflikt hat schätzungsweise 13.000 Menschen das Leben gekostet. Der Frankfurter Fotograf Michael Braunschädel reiste im April 2019 in die Ukraine und traf auf Menschen, die im Alltag zu leben scheinen. An fast jeder Ecke singen Straßenmusiker ihre Lieder – und trotzdem wird einem bewusst, dass bei allen alltäglichen Momenten der Krieg im Hintergrund mitschwingt.⁠ ⁠ Online-Sonntagsmatinee am 11.4. um 11 Uhr (kostenlos)⁠ Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Schickt uns eine Mail an worldpressphoto@mediavanti.de. Ihr erhaltet den Link rechtzeitig vor der Matinee. Nach dem Vortrag können per Chat oder Video Fragen gestellt werden.⁠ ⁠ #sonntagsmatinee @braunschaedel #wppol #worldpressphoto #ausstellung #photojournalism #worldpressphotooldenburg @landesmuseumoldenburg @mediavanti

Mediavanti Event

2. Preis Kategorie PORTRÄTS, Lee-Ann Olwage⁠ ⁠ Belinda Qaqamba Ka-Fassie, eine Drag-Künstlerin und Aktivistin, posiert in Khayelitsha, einem Township in den Cape Flats in der Nähe von Südafrika, in einem Shisanyama, einem Gemeinschaftsraum, in dem Frauen kochen und Fleisch verkaufen.⁠ ⁠ Belinda, die Fotografin und andere schwarze, schwule, geschlechtsunkonforme und transgender Menschen arbeiten zusammen in einem Projekt zur Entfaltung der Drag-Kultur und zur Suche nach einem besonders afrikanischen Ausdruck von Drag. Ziel war es auch, die Notwendigkeit für die afrikanische, lesbische, schwule, bisexuelle, trans, queere (LGBTQ+) Gemeinschaft hervorzuheben, ihre Identität zu finden und die Öffentlichkeit zurückzugewinnen, in der sie Diskriminierung, Belästigung und Gewalt ausgesetzt sind. Eine Umfrage der südafrikanischen Menschenrechtsorganisation OUT unter 2.000 LGBTQ+-Personen ergab, dass innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren 39% verbal beleidigt, 20% bedroht, 17% gejagt oder verfolgt und fast 10% körperlich angegriffen wurden.⁠ ⁠ Dieses und weitere Bilder der Serie seht ihr noch bis zum 11. April im Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Oldenburg.⁠ ⁠ Ein Ausstellungsbesuch nur mit vorheriger Anmeldung unter www.landesmuseum-ol.de oder (0441) 405 70 444 möglich. Die Hotline könnt ihr täglich zwischen 10 und 18 Uhr erreichen. Weitere Infos zum Besuch und den Hygienevorschriften findet ihr im Programmheft und auf unserer Website. (Link in Bio)⁠ ⁠ Foto: @leeannolwage⁠ ⁠ #wppol #worldpressphoto #ausstellung #photojournalism #worldpressphotooldenburg #oldenburg @landesmuseumoldenburg @mediavanti

Mediavanti Event

Desertifikation – das Austrocknen von Seen- ist ein globales Problem. Unter dem Titel „Katastophe und Schönheit“ schreibt Maximilian Mann in unserem ️ ONLINE-MAGAZIN über seine Reise in den Iran. (Link in Bio). Für seine dort enstandene Fotoserie „Fading Flamingos“ über den Urmia-See und die Bewohner der Region erhielt er im aktuellen World-Press-Photo-Jahrgang den zweiten Preis in der Kategorie Umwelt. Umso mehr freuen wir uns, dass wir den Fotografen kurzfristig für einen Vortrag gewinnen konnten!⁠ ⁠ ️ONLINE-VORTRAG⁠ Am 8.4. um 19 Uhr stellt uns Fotograf Maximilian Mann sein Projekt „Fading Flamingos“ vor. ⁠ Die Veranstaltung findet per Zoom statt und wird gleichzeitig via Facebook Live übertragen:⁠ Zoom-Link: Die Anzahl der Zoom-Teilnehmenden ist begrenzt. Schickt uns eine Mail an worldpressphoto@mediavanti.de und ihr erhaltet den Link rechtzeitig.⁠ Wir übertragen die Veranstaltung auch via Facebook Live: @worldpressphotoausstellung.oldenburg⁠ ⁠ Nach dem Vortrag können per Chat Fragen gestellt werden.⁠ ⁠ Fotos: @maximilian_mann⁠ ⁠ #vortrag @maximilian_mann @dockscollective #wppol #worldpressphoto #ausstellung #photojournalism #worldpressphotooldenburg @landesmuseumoldenburg @mediavanti⁠

Mediavanti Event

ONLINE-MATINEE // Die Ukraine ist seit 2014 in eine kriegerische Auseinandersetzung mit Russland verwickelt. Der Konflikt hat schätzungsweise 13.000 Menschen das Leben gekostet. Als der Frankfurter Fotograf Michael Braunschädel im April 2019 in der Ukraine ankam, war er überrascht, wie wenig präsent der Krieg ist. Die Menschen scheinen im Alltag zu leben und an fast jeder Ecke singen Straßenmusiker ihre Lieder. Und trotzdem wird einem bewusst, dass bei allen alltäglichen Momenten der Krieg im Hintergrund mitschwingt.⁠ ⁠ Fotos: @braunschaedel⁠ ⁠ Online-Sonntagsmatinee am 11.4. (kostenlos)⁠ Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Schickt uns eine Mail an worldpressphoto@mediavanti.de. Ihr erhaltet den Link rechtzeitig vor der Matinee. Nach dem Vortrag können per Chat oder Video Fragen gestellt werden.⁠ ⁠ #sonntagsmatinee @braunschaedel #wppol #worldpressphoto #ausstellung #photojournalism #worldpressphotooldenburg @landesmuseumoldenburg @mediavanti

Digital Storytelling.

Foto: Frank van Beek, Hollandse Hoogte

Digital Storytelling – Die Zukunft des Bildjournalismus

Digitale Technologien verändern, wie Geschichten produziert und konsumiert werden. Das digitale Geschichtenerzählen vereint Text, Bild, Animation und Film zu umfassenden Beiträgen. Im Digital Storytelling Contest zeichnet die World Press Photo Foundation die besten Formen des visuellen Journalismus aus, die durch diese Veränderungen möglich geworden sind. Seit 2011 gibt es einen eigenen Wettbewerb dafür, zunächst unter dem Namen „Multimedia Contest“. Für den Jahrgang 2021 wählte die Jury erneut unter mehr als 300 Produktionen die besten Beiträge des Jahres aus. Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie können wir sie in diesem Jahr leider nicht während der World-Press-Photo-Ausstellung in Oldenburg an unserem Terminal zeigen. Hier lassen sich die Produktionen online abrufen:
Foto: Frank van Beek, Hollandse Hoogte

Digital Storytelling – Die Zukunft des Bildjournalismus

Digitale Technologien verändern, wie Geschichten produziert und konsumiert werden. Das digitale Geschichtenerzählen vereint Text, Bild, Animation und Film zu umfassenden Beiträgen. Im Digital Storytelling Contest zeichnet die World Press Photo Foundation die besten Formen des visuellen Journalismus aus, die durch diese Veränderungen möglich geworden sind. Seit 2011 gibt es einen eigenen Wettbewerb dafür, zunächst unter dem Namen „Multimedia Contest“. Für den Jahrgang 2021 wählte die Jury erneut unter mehr als 300 Produktionen die besten Beiträge des Jahres aus. Wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie können wir sie in diesem Jahr leider nicht während der World-Press-Photo-Ausstellung in Oldenburg an unserem Terminal zeigen. Hier lassen sich die Produktionen online abrufen: