Foto: Ingmar Björn Nolting

Neuland – Eine Reise durch Corona-Deutschland

Fotovortrag mit Ingmar Björn Nolting (Online)

Am 11. März 2020 ruft die WHO eine Pandemie aus, die Bundesregierung warnt vor der Überlastung des Gesundheitssystems. Kurz darauf befindet sich Deutschland im Lockdown. Das Land steht beinahe still. Die Auswirkungen der Maßnahmen bedeuten nicht nur weniger Menschen auf den Straßen: Die Corona-Pandemie hat viele ganz persönliche Gesichter.
Das zeigt Ingmar Björn Noltings Foto-Essay „Neuland“. Entstanden auf einer 9.000 Kilometer langen Reise durch die Republik, zeigen seine Bilder ein Land im Krisenmodus. Welche Lösungen finden Menschen im Alltag? Was bedeutet die Pandemie für die Schwächsten? Die Bilder porträtieren einen Ausnahmezustand, der die Gesellschaft verändert. Das, was geschieht, hat so noch niemand erlebt – es ist für alle Neuland.
Ingmar Björn Nolting lebt und arbeitet als freier Portrait- und Dokumentarfotograf in Leipzig. Der 25-jährige studierte Fotografie an der Fachhochschule Dortmund und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Arbeit. In seinen dokumentarischen Langzeitprojekten widmet er sich Themen der sozialen, geografischen und geopolitischen Isolation.

Kostenlose Online-Veranstaltung.
Hier den Link anfordern: worldpressphoto@mediavanti.de

Weitere Infos gibt es hier

25.03.2021 19:00 Uhr

Online-Veranstaltung

Foto: Cihan Cakmak

World Press Photo Exhibition 2021

19.2. - 13.3.2022

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Oldenburg (Schloss)

Foto: Mediavanti

Digital Storytelling.

Weitere Programmpunkte